Sonntag, 5. November 2017

Eonvár: Zwischen den Welten - Kat Rupin [Rezension]



Rezension – Eonvár: Zwischen den Welten – Kat Rupin




Titel: Eonvár – Zwischen den Welten
Originaltitel: Eonvár – Zwischen den Welten
Autor: Kat Rupin
Verlag: Zeilengold Verlag
Genre: Fantasy, Drama, Romance, New Adult
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 330 Seiten
Preis: 4,99€
ASIN: B076QGP655




Ihr Tag begann in einem Traum.
Elisa war kurz vor Sonnenaufgang aufgewacht, aber noch einmal weggedämmert.

Nichts vermag die toughe Elisa zu stoppen. Weder die Hindernisse des Alltags noch das raue Leben in der Großstadt. Plötzlich taucht ihr lange verschollener Jugendfreund Gabriel auf – und mit ihm die Chance, in einer magischen Welt voller Abenteuer zu leben. Elisa steht vor einer schweren Entscheidung. Nur wer sich vollkommen von der irdischen Welt trennt, darf in Eonvár bleiben. Doch ist das Leben als Hexe und ohne Rollstuhl wirklich das, was sie sich wünscht? Kann sie die Menschen, die sie liebt, zurücklassen? Statt eine Wahl zu treffen, beginnt Elisa ein gefährliches Doppelleben zwischen den Welten.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von Elisa.
Durch einen Unfall in ihrer Kindheit ist Elisa an einen Rollstuhl gefesselt, was für sie zu Beginn nicht einfach war. Doch mittlerweile hat sie sich damit abgefunden und sieht den Rollstuhl nicht als Belastung, sondern als wichtigen Teil ihres Lebens. Sie ist fröhlich, stur, selbstständig und selbstbewusst. Außerdem ist sie neugierig und will die Menschen, die ihr wichtig sind, nicht verlieren. Daher neigt sie dazu, dass sie sich selbst überfordert, um alles zu schaffen, ohne auf sich selbst zu achten.
Im Laufe der Geschichte gerät sie an ihre Grenzen, entwickelt sich weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte spielt sowohl in unserer Welt als auch in der magischen Parallelwelt Eonvár, die nur durch Magie erschaffene Portale miteinander zeitweise verbunden werden können. Die Idee ist vielleicht nicht unbedingt neu, aber die Autorin hat zwei verschiedene Welten mit Magie und Technik geschaffen, die sich so gleichen, aber doch so unterschiedlich sind. Jede hat ihre Vor- und Nachteile, die auch Elisa erleben muss. Auch die Liebesgeschichte fügt sich gut in die Geschichte hinein. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Geschichte mit einer interessanten Idee, die mich gut unterhalten konnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich bin gespannt auf weitere Bücher der Autorin. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen